Herzlich Willkommen Manuel Drazyk

MD 2Manuel Drazyk arbeitet seit Dezember 2018 als Junior Research Assistent am iimt und übernimmt die Aufgaben von Joelle Simonet.

Er ist in Krefeld in Deutschland geboren und zur Schule gegangen. Danach besuchte er in Aachen die RWTH University, in welcher er 2018 seinen Bachelor in Informatik abschloss. Zurzeit absolviert er seinen Swiss Joint Master in Informatik im BeNeFri-Programm in Fribourg, in welchem er sich vor allem auf Data Science und Software Engineering vertieft.

In seiner Freizeit treibt er gerne Sport, liest oder arbeitet an kleineren eigenen Programmierprojekten.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Manuel und wünschen ihm einen guten Start.

Manuel.Drazyk(at)unifr.ch

 

Herzlich Willkommen Tim Niemer

TN 2Tim Niemer ist seit September 2018 als Junior Research Assistent am iimt tätig. Im Fokus seiner Arbeit liegt die Neutral Utility Asset Management Platform, ein neues Projekt im iimt-Portfolio, mit dem Ziel, eine neutrale Datenaustauschplattform für Verteilnetzbetreiber in der Schweiz aufzubauen, um die Möglichkeiten und die Genauigkeit der Netzwerkanalyse zu verbessern.

Darüber hinaus engagiert er sich bei ideas@iimt, um sein Wissen in den Bereichen Innovationsmanagement und Entrepreneurship weiter auszubauen.

Tim wurde in Deutschland geboren, wo er Computer Engineering studierte, bevor er nach Freiburg zog, um ein Studium in Computer Science zu beginnen.
Dank seiner Berufserfahrung in mehreren großen Unternehmen hat er erweiterte Fähigkeiten in den Bereichen Akquisition, Workflow- und Projektmanagement und freut sich schon darauf diese am iimt einbringen und verbessern zu können.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Tim und wünschen ihm einen guten Start!

Timtom.Niemer(at)unifr.ch

Change Box - A Change Management tool!

Wir leben in einer Geschäftswelt, die von immer schnellerem Wandel geprägt ist. Das Umdenken von einem stabilen zu einem sich ständig verändernden Umfeld, in welchem auch das Verbesserungspotenzial ausgeschöpft werden soll, hat Auswirkungen auf die Wirtschaft und unsere täglichen Aktivitäten. Die meisten Unternehmen haben akzeptiert, dass Veränderung nicht mehr nur als etwas Negatives und Zeitaufwendiges angesehen wird. Vielmehr hat sich der Begriff "Change" im Geschäftsalltag etabliert und gilt als Schlüssel zum Erfolg.

Viele Unternehmen haben erkannt, dass ihre Mitarbeitenden Teil aller Veränderungsprozesse sein müssen und haben Vorschlagssysteme, welches durch die Mitarbeitenden gestaltet und getragen werden, aufgebaut. Dies ermöglicht so genannte "Grassroot-Innovationen" - Innovationen von der Basis einer Organisation. Eines unserer Projekte am iimt hat die Idee von Basis-Innovationen an der Universität Fribourg durch eine "Change Box" für Studierende und Mitarbeitende umgesetzt.

Laura Mustafi, Junior Research Assistant am iimt und verantwortlich für ideas@iimt, hat sich zum Ziel gesetzt, einen Kanal zu finden um Ideen auf einfache Weise zu generieren und zu teilen, und somit den Innovationsgeist der Universität Fribourg zu fördern. So wurde im April 2018, in Zusammenarbeit mit dem Innovationsclub Fribourg, das Pilotprojekt "Change Box" eingeführt. Sieben physische Boxen wurden in den Universitätsgebäuden Pérolles 21, Pérolles 14 und Pérolles 10 verteilt. Neben den Boxen wurde zudem eine Webseite erstellt, um eine Online-Teilnahme zu ermöglichen. Die Change-Boxen ermöglichten es allen Studierenden und Mitarbeitenden Teil des Veränderungsprozesses der Universität Fribourg zu werden.

Aus Sicht der Universität bietet dieses Projekt ein enormes Potenzial um Bereiche mit besonderem Verbesserungsbedarf zu identifizieren. Es bietet einerseits Studierenden und Mitarbeitenden die Möglichkeit wichtige Probleme aktiv zu lösen und mitzugestalten, andererseits fördert die Universität Freiburg die offene und innovative Denkweise innerhalb der Universitätsgemeinschaft.

Während einer dreimonatigen Testphase wurden fünfunddreissig Ideen eingereicht, und bis heute arbeiten elf Personen an der Umsetzung ihrer Ideen. Bei diesen Ideen handelt es sich nicht nur um Ideen zur Campusverbesserung, auch zwei Geschäftsideen haben ihren Weg in die Change Box gefunden. Eine campusweite Implementierung der Change Box in jedem Gebäude der Universität Freiburg ist geplant, da die Projektbewertung äusserst positiv ausfiel.

 

Change Box Bericht

Change Box Report BildWeitere Informationen zum Projekt finden Sie im Change-Box Bericht.

ideas(at)iimt.ch

Veränderung - eine omnipräsente Konstante im Business Umfeld

Change Management BildWerfen Sie zudem einen Blick in unsere aktuellste Publikation. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

iimt(at)unifr.ch

Interaktives Crowd Energy Simulationsmodell

Das neue Modell ist da – es kann gespielt werden!

Das neue iimt Crowd Energy Modell wurde während des smart living lunches vom 4. Dezember und dem Meeting des Steuerungsausschusses des smart living labs vom 5. Dezember vorgestellt. Vertreter der EPFL, der HEIA-FR, der Universität Fribourg sowie Freiburger Staatsräte haben die Gelegenheit genutzt auf eine interaktive und spielerische Weise Mitglieder einer Energie-Crowd zu sein.

Das neue Modell soll nicht nur das Crowd Energy Konzept veranschaulichen, es kann auch mit bis zu 8 Spielern Energie gehandelt, gespeichert, getauscht und verkauft werden. Ein interaktives Spiel, welches aufzeigt, dass in einer Energie-Gemeinschaft Strom nicht nur konsumiert wird, sondern ganz im «Sharing-Gedanken» selbst produziert und getauscht werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.iimt.ch/chair-research-en/we-research

 

CEModel1 CEModel2 CEModel3

Herzlich Willkommen Mohammad Aldabbas

MAD web

Mohammad Aldabbas ist seit September 2018 neuer Doktorand am iimt. Vorher hat Mohammad als Praktikant gearbeitet in 2016.
Er ist in der Nähe der Syrischen Hauptstadt Damaskus aufgewachsen und hat im 2011 seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften abgeschlossen.

Danach arbeitete er drei Jahre für das Schweizer Generalkonsulat in Dubai im Bereich Public Relation und in der Verwaltung. Anschliessend, kamm er in die Schweiz wo er seinen Master in Management an der Universität Freiburg in 2016 gemacht hat.


Mohammad hat durch die Kurse “Management in Energiesektor“ und “Innovations- und Technologiemanagment“ das iimt kennengelernt, was ihm die Möglichkeit gab, am iimt seine Stellen anzutreten. Er freut sich, sein Wissen und Erfahrungen durch seinem PhD Programm.


Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Mohammad und wünschen ihm einen guten Start.

 mohammad.aldabbas(at)unifr.ch